23 Oct
23Oct

Die Caretaker Residenz gibt Künstler*innen in Care-Arbeit, in Elternschaft und/oder mit pflegender Verantwortung, die Möglichkeit fern ihres Alltags frei und ergebnisoffen an selbstgewählten Themen und Projekten zu arbeiten. BRUCHSTÜCKE stellt ihnen eine Unterkunft und Probenraum zur Verfügung und unterstützt die Künstler*innen bei Bedarf.

Der Arbeitstitel von Raisa Krögers Recherche lautet:

while the mountains sing at night

 

Raisa Kröger:

"Meine Residenz bei Bruchstücke im Oderbruch ist der Beginn einer größer angelegten Recherche zu Wahrnehmungsformen, Bedingungen von Wahrnehmung und der Interpretation von Reizen. Das Besondere der Residenz ist für mich, dass mein Sohn dabei ist. Von den gemeinsam verbrachten Tagen im Oderbruch erhoffe ich mir ein „Gucken, was da ist und was so passiert“. Dass uns von Bruchstücke genau diese Möglichkeit gegeben wird, empfinde ich als choreografisch arbeitende Mutter als ein wahres Geschenk. Und diese Aussage bezieht  sich nicht nur auf die schon jetzt anklingende große Freiheit und die Abwesenheit jeglichen Produktionsdrucks oder die absolute Offenheit gegenüber dem Vorhaben, dass ich eine Recherche MIT meinem Kind machen will, sondern auch auf den Ort an sich...das Zusammentreffen von Studio und Natur, von Drinnen und Draussen, von gemeinsamem Alltag und Un-Alltag. Ich merke, dass sich bereits im Vorfeld das Gefühl einschleicht, dass diese Residenz neben allen inhaltlich-künstlerischen Belangen auch zu der Erforschung künstlerischer Arbeit im Kontext von Care-Arbeit beitragen wird."

Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.