Rubia Elisa Rose ist 1992 in Berlin geboren, aufgewachsen in Berlin und Oldenburg. Sie hat in Oldenburg die Fachoberschule für Gestaltung besucht und studiert Freie Kunst an der HbK Braunschweig. 

Seit 2012 arbeitet sie im Bereich Bühnengestaltung und Workshopleitung. 2013 hatte sie ihre erste Ausstellung im Kalkwerk in Berlin Rüdersdorf.  In Berlin hat sie im Jugendzentrum Linse 2 Jahre eine Grafitti AG geleitet. Aktuell arbeitet sie als Tutorin in der Keramikwerkstatt und im Atelier der Klasse Neumann und ist als Kunstvermittlerin im Kunstverein Braunschweig tätig. 

Für die Jugendtanzcompany Roses&Co hat sie die Bühnenbilder für die Tanz-Theater-Circus Produktionen „Zufallsgenerator“ und „Kiki Lounge“ (Video und Live Version) entworfen und konstruiert. 

In Braunschweig hat sie 2021/22 an den Ausstellungen „Yakamoz“  und „FantasticVoyager“ mitgewirkt. Seit 2022 ist sie Deutschlandstipendiatin. Bereits 2004 wirkte Rubia Rose in einer Produktion des Staatstheater Oldenburg mit und tanzte von 2006-10 in einer Jugendtanzcompany, widmete sich aber dann immer mehr dem Grafitti-Sprayen und der Bildenen Kunst .